Beiträge

Film:

LIEBE UND REVOLUTION

Liebe und Revolution film

Die europäischen Medien behaupten, dass die Politik der Sparmaßnahmen in Griechenland ein Erfolg war und nun endlich Ruhe einkehren wird. Eine Lüge! Der französisch-griechische Schriftsteller und Filmemacher Yannis Youlountas nimmt uns mit auf eine Reise durch Griechenlands und zeigt uns Menschen, die von Liebe und Revolution träumen und gemeinsam gegen den neoliberalen Ausverkauf ihrer Heimat kämpfen. Nach seinen Filme „Lasst uns nicht wie Sklavinnen leben“ (2013) und „Ich kämpfe, also bin ich“ (2015) ist dies der dritte Film von Yannis Youlountas

Yannis Youlountas, ist ein französisch griechischer Schriftsteller und Filmemacher. Seit 2008 beteiligt er sich an Solidarischen Aktionen in Griechenland und berichtet darüber in seinen Artikeln, Fotos, Büchern, und Filmen, außerdem beteiligt er sich an der Organisierung von Aktionen.

Das Griechenland-Solikomitee Kiel zeigt diesen Film am

20. Februar, um 20.00 Uhr, in der Hansastraße 48 in Kiel.