Internationaler Frauentag grenzenlos!

Somos las hermanas de Barin Kobani y Avesta Xabur, somos guerrilleras de las YPJ   

 

08.03.2018:  Die Kämpfe der Frauen sind international. Im Marx-Jahr 2018 wird uns dies immer noch deutlich. Weil die die gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit immer noch nicht durchgesetzt ist, weil rassistische Übergriffe mit sexistischen einhergehen, weil die besonderen Anforderungen zur Gesundheit von Frauen noch immer in den Kinderschuhen stehengeblieben ist, weil Frauen immer noch in sogenannten "typischen Frauenberufen" zu Hungerlöhnen schuften, weil Erziehung und Betreuung von Kindern, pflegebedürftigen Familienangehörigen und "der Haushalt" in der Regel immer noch "Frauensache" sind, weil Kriege, die Zerstörung der Natur und der Lebensgrundlagen an Frauen – aufgrund der oben gemachten Aufzählung - besondere Herausforderungen stellen: Darum ist der 8. März der internationale Kampftag der Frauen für ihre Gleichberechtigung und die sozialen und politischen Rechte.

Extern! marxistische linke

Weiterlesen

http://www.kommunisten.de/ueber-joomla/marxistische-linke/7137-internationaler-frauentag-grenzenlos

 

 

 

 

Demo am internationalen Frauentag, dem 8. März:

„Internationale Solidarität statt Patriarchat und Nationalismus!“

WM3 1

01. April 2017 Ein Bündnis engagierter Aktivist*innen, Feminist*innen, Institutionen, Einrichtungen und Vereinen rief am 8. März, dem Internationalen Frauentag, zum Women*s March Kiel auf. Über 600 Demonstrant*innen trotzten dem Regen und zogen bunt ( so u.a. in pinkfarbenen Pussyhats) und kämpferischen Losungen ( „Men of quality don’t fear equality“- Qualitätsmänner fürchten keine Gleichheit) durch die Kieler Innenstadt.

Weiterlesen ...

Feministische Sachbeschädigung in Dresden

S01  S02

Wir haben die Schnauze voll. Am hellichten Tag wird hier eine Frau vergewaltigt. Ein Mann drückt sie auf eine Bank, zerrt sie ins Gebüsch und vergewaltigt sie. Leute laufen vorbei und tun nichts. Auch jetzt sieht man dem Ort nicht an, was passiert ist. Das wird sich ändern. Auf diese Bank wird man sich nicht mehr gemütlich setzen können. 

Weiterlesen ...

Übergriffe sind in arabischen Ländern Alltag

Niqab

Ob verschleiert oder unverhüllt: In Ägypten werden Frauen öffentlich sexuell belästigt, ohne dass Passanten eingreifen würden.

Übergriffe gegen Frauen sind in Ägypten, aber auch in anderen Nationen des Nahen Osten weit verbreitet, nicht nur auf öffentlichen Plätzen, auch im Alltagsleben und in den Familien.

Extern !! Frankfurter Rundschau

weiterleiten01

http://www.fr-online.de/politik/gewalt-gegen-frauen-uebergriffe-sind-in-arabischen-laendern-alltag,1472596,33483786.html

:

Die Gewalt von Köln und was jetzt zu tun ist

Am Kölner Hauptbahnhof hat es in der Silvesternacht mehrere sexuelle Belästigungen, eine Vergewaltigung und zahlreiche Handy- und Geldbörsendiebstähle gegeben. Täter waren offenbar junge Männer, die in Gruppen auf ihre Opfer losgingen und von vielen Betroffenen als „dem Aussehen nach nordafrikanischer Herkunft“ beschrieben wurden. Sie seien stark alkoholisiert gewesen und mit enthemmter Gewalttätigkeit vorgegangen. Nach Auskunft der Polizei gab es bis Montag 80 Geschädigte, die 60 Anzeigen erstatteten, von denen 15 sexuelle Übergriffe beinhalteten, vermutlich gebe es aber noch mehr Opfer, die sich bislang nicht gemeldet hätten.Diese wenigen Fakten genügen mir, ehrlich gesagt, nicht, um zu wissen, wie ich das, was hier geschehen ist, einordnen soll – abgesehen davon natürlich, dass so eine Gewalt schrecklich ist und nicht toleriert werden kann. Aber zum Beispiel ist mir nicht klar, wieso die Polizei, die doch vor Ort war, von den sexuellen Übergriffen nichts gemerkt hat. Was eigentlich die andern Leute gemacht haben, konnten oder wollten sie nicht eingreifen? Deshalb weiß ich auch nicht, wer (außer den Tätern selber natürlich) die Schuld trägt und was nun zu tun sei. 

Weiterlesen ...