Beiträge

#ThisIsACoup - "Dies ist ein Staatsstreich" 

B08


01. August 2015 Am 15. Juli sind Tausende in vielen Städten Europa und Deutschlands auf die Straße gegangen um gegen das der griechischen Syriza-Regierung aufgezwungene Unterwerfungsdiktat zu protestieren. Allein n Berlin demonstrieren rund 1200 Menschen für Solidarität mit Griechenland. Zur Demonstration war über soziale Netzwerke aufgerufen worden - häufig verbunden mit dem Hashtag #ThisIsACoup ("Dies ist ein Staatsstreich"). Auf Initiative der Interventionistischen Linken (vormals AVANTI) versammelten sich auch in Kiel auf dem Platz der Kieler Matrosen Griechenland-Soli-Aktivisten zu einer Kundgebung.

„Genug ist Genug! Die Troika hat es geschafft, die Syriza-Regierung zu erpressen. Die EU und insbesondere Deutschland, haben Syriza in den Kniefall getrieben. In kritischer Solidarität auch mit Syriza, vor allem aber in uneingeschränkter Solidarität mit den Kämpfen der Bewegungen in Griechenland sind wir uns sicher: OXI heißt OXI! NEIN heißt NEIN! Der Kampf geht weiter! OXI zur Austerität! OXI zu Deutschlands Herrschaftspolitik in Europa! Solidarität mit den Bewegungen gegen Kürzungen in Griechenland!“  So war in dem Aufruf zur Kundgebung zu lesen und dies kam auch in den kämpferischen Reden von Christoph Kleine (IL Lübeck), Thrassyvoulos Papadopoulos (Griechenlandsolikomitee Kiel) und einem Redner von subvertere zum Ausdruck.

B10

Griechenlandsolikomitee Kiel – wie geht es weiter 

Am 13. Juli hat das Kieler Griechenlandsolikomitee die aktuellen Ereignisse und mögliche Perspektiven diskutiert. Verständlicherweise haben wir uns noch nicht auf eine gemeinsame Einschätzung einigen können, und haben auch noch keine weitere konkreten Schritte der Solidarität geplant. Auf folgendes aber haben wir uns verständigt:

Die geplanten Maßnahmen bedeuten eine verschärfte wirtschaftliche Knebelung und Ausplünderung und eine politische Erpressung und Entmündigung Griechenlands.

• Wir machen weiter: Wir unterstützen weiterhin das Solidaritätsprojekt „To Mirmigi“ in Athen, wir klären über die tatsächlichen Zustände in Griechenland auf und kämpfen hier gegen die Politik, die uns genauso droht wie jetzt den Griechen. Unsere Aussage „heute die, morgen wir“ ist nach wie vor aktuell.

• Wir werden sofort 500, Euro Spendengelder dem Solidaritätsprojekt „To Mirmigi“ in Athen bringen, angesichts der unklaren Lage der Banken benötigen die Solidaritätsprojekte dringend Bargeld.

• Wir werden nach den Sommerferien, also Anfang September, zu einem öffentlichen Ratschlag zur Entwicklung in Griechenland sowie zur weiteren Solidaritätsarbeit einladen.

• Wir planen weiterhin gemeinsam mit attac und der Rosa-Luxemburg-Stiftung den Kongress „Klassenkampf von oben und der Widerstand in den Ländern Südeuropas“ am 2./3. Oktober in Kiel.


Wir laden alle Interessierten dazu ein, schreibt uns auch gerne eure Meinung an info@griechenlandsolikiel.de.