Beiträge

Rassistische Gartenzwerge:
 

Ausländer unerwünscht!

SGV
Der Kleingartenverein Suchsdorf hatte sich geweigert, einer Familie aus dem Irak eine Gartenparzelle zu überlassen. Wir veröffentlichen einen Auszug aus dem Ortsbeiratsprotokoll vom 13.11.2018. Der Vorsitzende erläutert den Sachverhalt und teilt mit, dass der Vereinsvorsitzende bei der Entscheidung bleibe, Ausländer als Mitglieder abzulehnen. Herr Stamp (Ortsbeirat Suchsdorf) weist auf die bestehende Vereinssatzung hin, deren Grundlagen die ablehnende Haltung nicht rechtfertigten. Er betont, dass Integration eine schwierige gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei und dass das ablehnende Verhalten nicht toleriert werden könne.
 
Der Ortsbeirat beschließt folgenden Antrag:
 
Der Ortsbeirat Suchsdorf bittet die Verwaltung um Prüfung, inwieweit der Kleingartenverein Suchsdorf e.V. - auch unter Berücksichtigung der zuerkannten Gemeinnützigkeit - das Recht und die Möglichkeit hat, Bürgerinnen und Bürgern mit der alleinigen Begründung, sie seien Ausländer, die Vereinsmitgliedschaft zu verweigern und welche Konsequenzen sich für die Stadt im Falle einer Unvereinbarkeit ergeben.
 
Begründung:
 
Integration ist eine gesellschaftliche Aufgabe, der wir uns gemeinsam stellen müssen und wollen. Den Vereinen und Verbänden kommt hierbei eine besondere Aufgabe zu, da sie die Strukturen haben, Menschen unterschiedlicher Kulturen, Herkunft, Einstellungen, Religionen und Weiteres zu verbinden und durch ein gemeinsames Interesse und Engagement einander näher zu bringen. Ein Verein, der sich einer Satzung verschreibt, die dieses Prinzip zu Grunde legt, sich selbst allerdings nicht daran hält, ist ein großes Hindernis für eine gelingende Integration. Dieses Verhalten kann nicht toleriert werden, da es zudem nicht die Meinung der Mehrheit der Mitglieder des Vereins und der Suchsdorferinnen widerspiegelt.
 
Abstimmung: Einstimmig beschlossen
(hg)