Geheimndienste

SPD und SSW setzen weiter auf V-Leute

01. Juni 2013 Landesinnenminister Andreas Breitner (SPD) hält den Einsatz sogenannter V-Leute des Verfassungsschutzes in „extremistischen Organisationen“ für unverzichtbar. „Ein Nachrichtendienst ohne Informanten in der Szene wäre weitgehend blind, taub und nutzlos“, sagte Breitner. Der Sozialdemokrat widersprach damit ausdrücklich einem Beschluss des Grünen-Bundesparteitags. Das Wahlprogramm der Grünen für die Bundestagswahl am 22. September sieht den vollständigen Verzicht von V-Leuten für die geheimdienstliche Arbeit im Inland vor.

Weiterlesen ...

Das letzte Aufgebot der SPD :

Der Kandidat Peer Steinbrück

peer
---
01. November 2012 Nun ist es also raus. Aus dem Trio Steinmeier, Gabriel und Steinbrück wird uns wie im Zirkus mit gehörigem Trommelwirbel der Medien Peer Steinbrück als der Kandidat der SPD präsentiert.  Nach dem Motto: „We proudly present: Peer!!!“ Peer in allen Zeitungen und Talkshows. Peer sogar bei Günther Jauch als einziger Gast. Ein Mann von großer Bedeutung eben! In der Präsentationsshow mit dem herausgeputzten Kandidaten und seinem „rhetorischen Talent“ bzw. seiner Großmäuligkeit setzen die Verkaufsstrategen der SPD auf die Vergesslichkeit der Wähler. Sie bauen auf ihre Verpackungskunst: „Peer Steinbrück der Kantige!“, „Peer Steinbrück kann Kanzler!“, „Peer Steinbrück kann uns mit klarem Blick durch die Krise führen!“, „Peer Steinbrück der Weltökonom!“ und, und, und …