Max-Bahr-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Arbeitsplätze

21.11.2013: Max-Bahr-Mitarbeiter_innen wehren sich gegen das drohende Aus für die Baumarktkette und den Verlust ihrer Arbeitsplätze. In Reinbek in Schleswig-Holstein haben am Dienstag rund 400 Beschäftigte für den Erhalt ihrer bundesweit 3.600 Arbeitsplätze demonstriert; anschließend zogen sie zwei Stunden durch die Hamburger Innenstadt und machten mit Trommeln, Pfeifen und Transparenten lautstark und sichtbar auf sich aufmerksam.

Exstern !! kommunisten.de (DKP)

weiterleiten01

http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4730&Itemid=102

Zum 9. November 2013

Die Ansprache wurde am 9. November 2013, von dem Genossen Dietrich Lohse, auf dem Friedhof Eichhof , gehalten. (hg)

Eichhof01

Fotos: Eva B.

Am 75. Jahrestag der antisemitischen Pogrome in Deutschland – der „Reichspogromnacht“ – und wenige Tage nach dem 95. Jahrestag des Beginns der deutschen Novemberrevolution stehen wir an den Gräbern von Menschen, die in den Tagen der Revolution von 1918, zu Beginn des Jahres 1919 und bei der Abwehr des Kapp-Lüttwitz-Ludendorff-Putsches 1920 in Kiel gefallen sind.

Vom November 1918 zum November 1938 führt ein verschlungener, aber schon für die Zeitgenoss*innen und erst recht für uns heute in der Rückschau deutlich erkennbarer Weg.

Weiterlesen ...

Jedes Jahr Thema in Kiel:

Der Arbeiter- und Matrosenaufstand 1918!

Um es vorweg zu nehmen: in Kiel beginnen bereits jetzt die Vorbereitungen zum 100. Jahrestag der Novemberrevolution. Schon seit vielen Jahren ist es nicht mehr nur die Kommunistische Partei in Stadt und Land, die sich die Aufarbeitung der Geschichte des Arbeiter- und Matrosenaufstands in Kiel im November 1918 auf die Fahne geschrieben hat. Der Motorradclub Kuhle Wampe, linke Gruppen, Autonome, die SPD, die Gewerkschaften und geschichtsinteressierte Bürger_innen in Kiel sind einige der Gruppen, die neben der DKP die Geschichte der Stadt wachhalten.

Weiterlesen ...

Zum Tarifabschluss bei der Postbank

01. August 2013 In den Tarifverhandlungen für eine neue Entgeltstruktur und mehr Entgelt für die 5.500 Tarifbeschäftigten bei der Postbank Filialvertrieb AG konnte Anfang Juli eine Einigung erzielt werden. In der Pressemitteilung von ver.di heisst es dazu: „Die Tarifbeschäftigten bekommen ab dem 1. Februar 2014 drei Prozent mehr Geld. Zeitgleich mit der tabellenwirksamen Erhöhung tritt zum 1. Februar 2014 eine neue Entgeltstruktur in Kraft, die übergeleiteten Beschäftigten bis zu neun Prozent mehr Entgelt und deutlich bessere Perspektiven bietet. Im September 2013 erhalten die Tarifbeschäftigten eine Einmalzahlung von 300 Euro. Die Ausbildungsvergütung wird ab 1. Februar 2014 um monatlich 75 Euro erhöht.

SDAJ: Pressemitteilung

Pfingstcamp Nord 2013 - Drei Tage Solidarität, Freude und

 Politik!

Vorbei ist das Pfingstcamp 2013. Die SDAJ zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf. „Mit gut 100 Teilnehmendenhaben wir unser Vorhaben, ein politisches cooles Camp für Jugendliche aus dem gesamten Norden auf dieBeine zu stellen, erfolgreich umsetzen können“ sagt ihr Sprecher. Freitag. Zu den fleißig Helfenden des Aufbaus gesellten sich am Nachmittag mehr und mehr Gäste. Es wurde Musik aufgedreht, die Zelte aufgeschlagen und spätestens beim Essen begegnete man Bekannten aus Gewerkschaftsjugend, Antifaszene und dem sozialistischen Verband oder lernte diese kennen.Programmeröffnung und Tageshöhepunkt war dann die politische Runde zu Kuba, mit der Leiterin der DKP Kuba AG.