Beiträge

Pressemitteilung: 

Erfolg durch Solidarität

igmetall

Kiel, den 03.Mai 2017 Süverkrüp Automobile verfolgt die beabsichtigte Kündigung von Sven Kronfeld nicht weiter.Die Geschäfts-führung von Süverkrüp Automobile hat heute in einer Mitarbeiterversammlung durch Ralph Müller-Beck, Staatssekreträr der Landesregierung Schleswig-Holstein, folgendes verkündet: Die beabsichtigte Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden Sven Kronfeld wird nicht weiter verfolgt.

Die IG Metall Kiel-Neumünster begrüßt die Entscheidung der Süverkrüp- Geschäftsführung sehr, die eingeleitete Eskalation des Konflikts nicht weiter zu verfolgen. Die offenen Fragen der laufenden Betriebsratswahlen werden jetzt beim Arbeitsgericht und in Gesprächen geklärt und nicht weiter durch die beabsichtigte Kündigung überschattet.

„Wir haben unser Ziel erreicht! Eine Solidaritätskundgebung am Do. 4. Mai 2017 vor dem Betrieb ist nicht mehr nötig und wird nicht stattfinden. Nun ist es Zeit, zu konstruktiven Gesprächen zurückkehren“, erklärt Peter Seeger, Geschäftsführer der IG Metall Kiel-Neumünster.

Sven Kronfeld konnte sich auf den Rückhalt seiner KollegInnen im Betrieb verlassen und zur Kundgebung hatten sich eine große Zahl von Vertretern aus Betrieben in Kiel, Neumünster und der näheren Umgebung angekündigt. Darüber hinaus gingen innerhalb weniger Tage Solidaritätsbekundungen aus dem ganzen Bundesgebiet bei der IG Metall und dem Süverkrüp-Betriebsrat ein. „Durch Solidarität und Zusammenhalt haben wir es geschafft den nötigen öffentlichen Druck aufzubauen und eine Kündigung von Sven Kronfeld verhindert. Das ist unser aller Erfolg!“, ergänzt Steffen Kreisl von der IG Metall Kiel-Neumünster.

gez. Peter Seeger Geschäftsführer

IG Metall Kiel-Neumünster

Kiel-Neumünster 

IG Metall Kiel-Neumünster
Tel.: (0431) 51 95 12 50
Fax: (0431) 51 95 12 60
E-Mail: kiel-neumuenster@igmetall.de