Sozialistische Zeitung für Kiel

Aktuelle Ausgabe vom 01. November 2018

Podiumsdiskussion-DKP 20-10-2018

Im Kulturzentrum Hansa48 bewerteten 4 Podiumsgäste: Uli Schippels (Partei die Linke), Frank Thurow (Interventionalistische Linke), Dietrich Lohse (DKP), Benno Stahn (Friedensforum) die damaligen Ereignisse jeweils aus ihrer Sicht und diskutierten mit dem Publikum.

 

Inhaltsverzeichnis:

DKP-Diskussionsveranstaltung:100 Jahre nach der Novemberrevolution

Kommentar:Selbstvergewisserung

Karl Artelt und Lothar Popp:Die Stunde der Kieler Revolutionäre

All jene, die die Premiere des Films von Klaus Kuhl und Kay Gerdes„In Kiel ist Revolution“

„Der marktgerechte Patient“

Ehrendoktorwürde für Altbundespräsident Gauck in Kiel:Protest gegen Ehrung von Militaristen!

Volksinitiative zum Schutz des Wassers im Landtag:Verfassungsrechtliche Bedenken bei vollständigem Frackingverbot

Abrüsten statt aufrüsten!

Kiel:30 Prozent profitieren nicht von neuem Teilzeit-Gesetz

NGG kritisiert Gesetzentwurf  „In Gastronomie und Handwerk fast wirkungslos“

Gewerkschaftsticker

Die kurdische Selbstverwaltung in Rojava

Klimawandel:Radikale Wende überfällig

100 Jahre Sozialpartnerschaft DGB/BDA:Kein Grund zum Feiern

Eine kleine Nachrichten- und Twittersynopse:Das Allerletzte

Termine

 

 

DKP-Diskussionsveranstaltung:

100 Jahre nach der Novemberrevolution

Im Kulturzentrum Hansa48 bewerteten 4 Podiumsgäste: Uli Schippels (Partei die Linke), Frank Thurow (Interventionalistische Linke), Dietrich Lohse (DKP), Benno Stahn (Friedensforum) die damaligen Ereignisse jeweils aus ihrer Sicht und diskutierten mit dem Publikum.

20.10.2018. Im fast voll besetzten Saal in des Kulturzentrums Hansa48 bewerteten die 4 Podiumsgäste Uli Schippels (Partei die Linke), Frank Thurow (Interventionalistische Linke), Dietrich Lohse (DKP), Benno Stahn (Friedensforum) die damaligen Ereignisse jeweils aus ihrer Sicht und diskutierten mit dem Publikum. Ein schriftlich eingereichter Beitrag von Stefanie Schmoliner (IGM Kiel) fasst die Lehren aus der Novemberrevolution aus ihrer Sicht zusammen:

Weiterlesen ...

­Kommentar:

Selbstvergewisserung

Hundert Jahre jähren sich in diesem Jahr der Kieler Matrosenaufstand und die Novemberrevolution, der diese ausgelöst hat. Es ist durchaus erfreulich, dass dieses Jubiläum in unsere Stadt so viel Aufmerksamkeit findet. Denn die Erinnerung ist nicht nur eine Frage der Nostalgie sondern auch der Vergewisserung unserer selbst. Wollen wir ein Volk von Untertanen sein, wie es sich der preußische Militarismus versuchte heranzuziehen, ein Volk, das sich gegen andere aufhetzen und lustig singend in den Krieg treiben lässt? Oder wollen wir widerständiges Volk sein, dass sich nicht von den Admirälen in den sicheren Tod schicken, das lieber den Monarchen zum Teufel jagt und die Republik erkämpft?

Weiterlesen ...

Karl Artelt und Lothar Popp:

Die Stunde der Kieler Revolutionäre

Artelt-Popp-Broschuere

Am 27. September 2018 fand im vollbesetzten Legienhof eine eindrucksvolle szenische Lesung mit musikalischer Begleitung durch den Ernst Busch Chor statt, in der die Kieler Revolution vom November 1918 aus dem persönlichen Blickwinkel von Karl Artelt und Lothar Popp geschildert wurde.

Weiterlesen ...

„In Kiel ist Revolution“

All jene, die die Premiere des Films von Klaus Kuhl und Kay Gerdesverpasst hatten, haben jetzt noch einmal die Möglichkeit, dieses Zeitdokument zu sehen.

Das Griechenland Soli-Komitee zeigt ihn am Mi., 21.11.2018 um 20.00 Uhr

im Hansafilmpalast in der Hansastraße48

Weiterlesen ...

ver.di, das Pflegebündnis Kiel und das Griechenlandsolikomitee Kiel laden ein zur:

Premiere des Films

„Der marktgerechte Patient“

DMP

Film und Diskussion zum Notstand in den

Krankenhäusern und in der Pflege

Donnerstag, 29. Nov. 2018, um 19.00 Uhr

Kiel, Gewerkschaftshaus Legienstr. 22 im Emma-Sorgenfrei-Foyer

Weiterlesen ...

Ehrendoktorwürde für Altbundespräsident Gauck in Kiel:

Protest gegen Ehrung von Militaristen!

GauckerklaertdenKrieg gr

Gegen Ehrung von Menschen, die mit salbungsvoller Rhetorik für die Rückkehr des Militarismus werben Am 29.10.2018 sollte dem Altbundespräsidenten Joachim Gauck die Ehrendoktorwürde der Christian- Albrechts-Universität im Audi Max verliehen werden.

Kieler Antimilitaristen von der Gruppe Pax Optima Rerum hatten im Vorfeld Protest gegen diese Ehrung erhoben. In ihrem Flugblatt heißt es:

Weiterlesen ...

Volksinitiative zum Schutz des Wassers im Landtag:

Verfassungsrechtliche Bedenken bei vollständigem Frackingverbot

Volksinitiative zum Schutz des Wassers

derlandtag-2018-03 gr

 

Aus dem Wissenschaftlichen Dienst des Landtages

01. November 2018 Die Überprüfung der Volksinitiative zum Schutz des Wassers hat über 28.970 gültige Unterschriften erbracht. Damit wurden die notwendigen 20.000 Unterschriften deutlich überschritten. Zudem ist die Volksinitiative nach Auffassung des Wissenschaftlichen Dienstes des Landtages (Umdruck 19/1369) von den Themen her zulässig und ausreichend begründet. Die Änderung des § 1 Abs. 1 Landeswassergesetz wird als Klarstellung bewertet, und mit den Änderungen des § 7 Landeswassergesetz werden neue Regelungen getroffen, die die verantwortlichen Unternehmen in die Pflicht für Schäden nimmt und den Kreisverwaltungen neue Eingriffsmöglichkeiten verschafft. Damit muss nicht mehr der einzelne Geschädigte seinen Schadensersatzanspruch zivilrechtlich einklagen, sondern das Ordnungsamt kann bei dem Auftreten von Schäden die weiteren Arbeiten untersagen und damit Schäden begrenzen.

Weiterlesen ...

Abrüsten statt aufrüsten!

01. November 2018 In wenigen Wochen jährt sich der Beginn der Kampagne „abrüsten statt aufrüsten“. Am 6.11.2017 wandten sich die Erstunterzeichner mit dem Appell „Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben – Abrüsten ist das Gebot der Stunde.“ an die Öffentlichkeit, mit dem inzwischen über 100.000 Unterschriften gesammelt wurden, die der Bundesregierung auch bereits zugestellt worden sind. Vom 1. bis zum 4. November 2018 ruft die Kampagne bundesweit zu dezentralen Demonstrationen und Aktionen in Städten, Dörfern und Gemeinden auf. Anlass ist die 2. und 3. Lesung des Bundeshaushaltes, in dem für 2019 ein Rüstungsetat von 43 Mrd. vorgesehen ist, das sind im Vergleich zu 2017 fast 6 Mrd. Euro mehr für Militär und Krieg - ein Betrag, mit dem zum Beispiel 250.000 Sozialwohnungen gebaut werden könnten! Deshalb: „Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben – Abrüsten ist das Gebot der Stunde!“ Nachfolgend der aktuelle Aufruf von „abrüsten statt aufrüsten“:

Weiterlesen ...

Kiel: 30 Prozent profitieren nicht von neuem Teilzeit-Gesetz

NGG kritisiert Gesetzentwurf „In Gastronomie und Handwerk fast wirkungslos“

01. November 2018 Mal etwas weniger arbeiten, um Zeit für Kinder, Angehörige oder auch sich selbst zu haben – danach aber wieder voll in den Beruf einsteigen: Für Tausende Beschäftigte in Kiel soll das ab 2019 per Gesetz möglich sein. Tatsächlich dürften jedoch 43.400 Arbeitnehmer in der Stadt nicht vom sogenannten Rückkehrrecht in Vollzeit profitieren – weil ihr Betrieb weniger als 45 Mitarbeiter hat. „Das sind 30 Prozent aller Beschäftigten, an denen das Gesetz komplett vorbeigeht“, kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Weiterlesen ...

Gewerkschaftsticker

01. November 2018 40.000 Teilnehmende hatten die Veranstalter, das Bündnis „unteilbar“, erwartet. Fast eine Viertelmillion Menschen wurden es, die am Samstag aus der ganzen Bundesrepublik zur Großdemonstration nach Berlin angereist waren, um Flagge zu zeigen für Solidarität und gegen Rassismus und Hass. Unter den Teilnehmenden waren auch zahlreiche NGG-Mitglieder. Michaela Rosenberger, NGG-Vorsitzende: „Das macht Mut! Die Tatsache, dass sich so viele Menschen auf den Weg nach Berlin gemacht haben, ist ein starkes Signal gegen Ausgrenzung und für ein solidarisches Miteinander. Das lassen wir uns von rechten Populisten nicht kaputtmachen. Wir brauchen in unserem Land keine Abschottung, sondern Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit.“ (NGG)

Weiterlesen ...

Revolutionen früher und heute

Die kurdische Selbstverwaltung in Rojava

Di., 6.11., 19.30 Uhr, Audimax der CAU, Hörsaal C mit Jan van Aken

Kurdistan

01. November 2018 In den kurdischen Gebieten Nordsyriens wird seit einigen Jahren eine rätedemokratische, geschlechtergerechte Selbstverwaltung aufgebaut; ein Versuch Machtstrukturen zu durchbrechen und eine Gesellschaft von unten zu organisieren. Die deutsche Bundesregierung unterstützt dagegen Despoten wie Erdogan und liefert Waffen, die dazu benutzt werden Selbstorganisierung zu zerschlagen, wie leider zuletzt in Afrin.

Weiterlesen ...

Klimawandel:

Radikale Wende überfällig

SAM 6437

01. November 2018 „Einige gefährdete Regionen einschließlich der kleine Inselstaaten und der am wenigsten entwickelten Länder werden vermutlich multiplen, miteinander verbundenen Klimarisiken ausgesetzt, selbst wenn die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzt wird.“ Diese drastischen Aussichten bietet der IPCC (siehe Kasten) in seinem jüngst veröffentlichten Sonderbericht. Im Vorfeld der im Dezember im polnischen Kattowice tagenden UN-Klimakonferenz hatte er die Frage zu erläutern, ob die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius beschränkt werden sollte und was das im Lichte der Armutsbekämpfung und der UN-Entwicklungsziele bedeutet. „(D)er Anstieg der globalen Mitteltemperatur (soll) deutlich unter zwei Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau (gehalten) und Anstrengungen unternommen (werden), den Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen“, heißt es in der 2015 auf einer UN-Klimakonferenz verabschiedeten Pariser Übereinkunft, dem derzeit geltenden, wenn auch sehr schwachbrüstigen Klimavertrag.

Weiterlesen ...

100 Jahre Sozialpartnerschaft DGB/BDA:

Kein Grund zum Feiern

Sozialpartnerschaft

Foto:NGG

01. November 2018 „Sozialpartnerschaft von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden in Deutschland gilt im internationalen Vergleich als Erfolgsmodell. In diesem Jahr feiert die Sozialpartnerschaft ihr 100. Jubiläum – denn vor 100 Jahren wurden das so genannte Stinnes-Legien-Abkommen geschlossen“. (DGB Einblick vom 17.10.2018.) Da die Kapitalisten Sorgen wegen revolutionärer Forderungen der Arbeiter hatten brauchten sie „einsichtige“ Gewerkschafter. Sie boten den Gewerkschaften „Sozialpartnerschaft“, um die Sozialisierungwünsche der Arbeiterschaft zu stoppen, an.

Weiterlesen ...

Eine kleine Nachrichten- und Twittersynopse:

Das Allerletzte

01. November 2018 Das Bundesministerium für Familien.. startete eine Kampagne „100 Jahre Frauenwahlrecht“. In den Kampagnen mit Postkarten, Stoffbeuteln und Flugblättern befinden sich nur die Konterfeis von vier Frauen: die Sozialdemokratinnen Elisabeth Selbert und Marie Juchacz, Helene Lange von der Deutschen Demokratischen Partei und Helene Weber von der Zentrumspartei, später CDU. Historisch gesehen ist das Frauenwahlrecht nicht nur von sozialdemokratischen, konservativen und liberalen Frauen erkämpft worden. Es waren Sozialistinnen wie Clara Zetkin und Rosa Luxemburg, die ihre Zeit und die Frauenbewegung mitgeprägt haben. Für Ihre Überzeugung wurden sie mit Gefängnis bestraft und Rosa sogar ermordet. Liebe Frau Franziska Giffey (SPD) warum fälschen Sie und ihre Koalition so schamlos die Geschichte der Frauenbewegung? (hg)

Weiterlesen ...

TERMINE

08.11., 18 Uhr, Garbesaal, Gewerkschaftshaus, Legienstr. 22

         Dokumentarfilm

         „In Kiel ist Revolution“ + Diskussion mit Klaus Kuhl

         Veranstalter: ver.di Ortsverein Medien und Attac Kiel

So., 11.11., 14 Uhr, Gewerkschaftshaus, Legienstr. 22

         „Revolution in Kiel“ – Stadtrundgang zu Schauplätzen der Novemberrevolution

Mo., 12.11., 13.30 Uhr, FH Kiel, Gr. Hörsaalbd., Sokratesplatz 6, Kiel

         Die Rentenver(un)sicherung –

         Was folgt aus dem demographischen Wandel?

         Referent: Prof. Dr. Gerd Bosbach (Mathematiker, Buchautor)

         Veranstalter: FH Kiel und Attac Kiel

So., 18.11., 18 Uhr

         Redaktionsschluss der LinX

Di., 20.11., 19 Uhr, Pumpe, Gruppenraum 2

         Treffen und Infos der Solidarischen Landwirtschaft Schinkeler Höfe

         www.schinkeler-hoefe.de

Mi., 21.11., 20 Uhr, Hansafilmpalast,

         Hansastr. 48

         Dokumentarfilm

         „In Kiel ist Revolution“ mit anschl. Diskussion

         Veranstalter: Griechenland-Solidaritätskomitee

Do., 29.11., 19 Uhr, Emma-Sorgenfrei-Foyer, Gewerkschaftshaus, Legienstr. 22

         Film: „Der marktgerechte Patient“

         (Premiere, www.kernfilm.de)

         Notstand in den Krankenhäusern und in der Pflege - Diskussion

         Veranstalter: ver.di, Pflegebündnis Kiel, Griechenlandsolikomitee

Täglich: Stadtgalerie, Andreas-Gayk-Str. 31

Ausstellung: „2018 – Are you satisfied?“ Aktuelle Kunst und Revolution (bis 25.11.2018)